Was ist Shingon Reiki?

Shingon ReikiSchon wieder ein neuer Reiki-Stil? - Nein, einfach die Fortführung von Usuis Idee...

Das Motto von Shingon Reiki ist die Botschaft, die auf dem Gedenkstein neben Mikao Usuis Grab steht. Mark Hosak hat 2013 diese alten Inschriften neu übersetzt und ist auf die Essenz gekommen, wie Mikao Usui Reiki gesehen hat. Und dieses ist auch die Idee von Shingon Reiki:

"Der Sinn von Reiki ist die Entwicklung von übernatürlichen Fähigkeiten und die eigene spirituelle Entwicklung. Und nebenbei können wir uns auch um Symptome kümmern."

Und in diesem Sinne geht es in den Shingon Reiki Seminaren und in der Shingon Reiki Meister Ausbildung um die Entwicklung von außersinnlichen und magischen Fähigkeiten, die im Rahmen mit Reiki möglich sind.

Und damit man Mark Hosaks Seminare von Usui Reiki unterscheiden kann, haben seine Seminare einfach einen anderen Namen bekommen: Shingon Reiki.

Der Begriff Shingon (真言) ist Japanisch und und heißt übersetzt: "wahre Worte". Shingon ist das japanische Wort für den Sanskrit-Begriff "Mantra". Die älteste japanische Schule des Esoterischen Buddhismus (Tantrischer Buddhismus auch Vajrayana oder Diamantweg genannt) ist die Shingon Schule, mit der Mikao Usui sehr vertraut war, weil er von dort u.a. das Mentalheilungssymbol übernommen hat. 

Shingon Reiki (真言靈氣) bedeutet folglich: "Spirituelle Lebensenergie der wahren Worte"

Der Esoterische Buddhismus beinhaltet einerseits die Lehre des Mahayana, in der es darum geht, selbst auf die volle Erleuchtung zu verzichten, bis man allen anderen Wesen verholfen hat, den Weg ihres Herzens folgen zu können, damit sie das jedem Wesen innewohnende Herz der Erleuchtung (bodaishin 菩提心) erkennen können. Andererseits bekommt man im Esoterischen Buddhismus eine ganze Reihe von magischen Werkzeugen wie Ritualen und Meditationen der Heilung mit Symbolen und Mantras mit auf dem Weg, um damit das Herz der Erleuchtung erlangen zu können. 

Das Herz der Erleuchtung (im tibetischen Buddhismus auch Erleuchtungsgeist genannt), ist die Erkenntnis, dass das spirituelle Herz (kokoro 心) im Grunde rein und erleuchtet ist. Das ist vergleichbar mit einer Lotusblüte (renge 蓮華), auf die sich kein Staubkorn absetzen kann. Lotus wächst im Schlamm. Der Schlamm symbolisiert die Verwirrungen des Geistes und die karmischen Verstrickungen. Diese zeigen sich in vielen Lebenssituationen und besonders auch in der Persönlichkeit. Folglich ist es möglich, dass jeder mit dem geistigen Schlamm als Grundlage die Reinheit des Herzens (Geist) erlangen kann.

Dabei helfen die Rituale und Meditationen der Heilung. Das ist so, als würde man in der Erde einen Diamant finden, ihn reinigen und immer weiter polieren, bis seine wahre Schönheit vollends zum Ausdruck kommt. Dieses Phänomen beschreibt Usui beschreibt mit dem Begriff der Urnatur (honsha 本者). Das sind die ersten beiden Schriftzeichen, des Reiki Fernheilungssymbols, welches eine magische Sigille (von lateinisch Sigillum "Siegel") darstellt. 

Die Rituale und Meditationen der Heilung inklusive der Mantras (shingon) und Symbole namens Siddham (bonji 梵字) sind eine Form der östlichen Magie. Vergleicht man diese mit der westlichen Magie, so fällt auf, dass sich die Symbolik zwar in gewisser Weise unterscheidet, das Ziel jedoch das gleiche ist. In der westlichen Magie ist es die Arbeit am großen Werk und in der östlichen Magie der Weg der Erleuchtung. Bei den Recherchen seiner Dissertation über die Siddham Schrift in der japanischen Kunst im Zusammenhang mit Ritualen der Heilung hat der Japanologe und Kunsthistoriker Ostasiens Mark Hosak diese Zusammenhänge erkannt. 

Dabei stellte Mark Hosak auch fest, dass in der westlichen Magie häufig die Rede von einer sogenannten Od-Kraft sei. Od steht für den Gott Odin. Od bedeutet Lebensenergie. In der Literatur der Magie wird darauf hingewiesen, dass man aufpassen muss, im Rahmen von Ritualen und der Erlangung übernatürlicher Kräfte, möglichst keine eigene Od-Kraft zu verlieren. 

Sodann kam Mark Hosak auf die Idee, wie es wäre, Reiki mit der westlichen Magie zu verbinden, damit das Problem des Energieverlustes aufgehoben wird, so dass man auf völlig neuartige Weise magisch arbeiten kann. Damit war sodann einer weiter Aspekt des Shingon Reiki geboren.

Shingon Reiki beinhaltet somit folgende Komponenten:

  • traditionelles Reiki nach Mikao Usui - Usui Reiki Ryôhô 臼井靈氣療法 zur Entwicklung übernatürlicher Fähigkeiten, wie das Heilen mit Händen, zur spirituellen Entwicklung und zur Behandlung im Rahmen der Geistheilung zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte
  • Weiterentwicklungen von Mark Hosak auf der Basis seiner langjährigen Forschungen
  • Meditationen und Heilungs-Rituale des Esoterischen Buddhismus, die Mark Hosak im Rahmen seiner Dissertation erforscht und in Japan in den buddhistischen Klöstern erlernt hat
  • die Kombination aus östlicher und westlicher Magie

Mark Hosak kam auf die Idee von Shingon Reiki bereits im Jahre 2005. Sich und seine Freunde hat er damit seither behandelt. Da es nicht in seinem Interesse liegt, noch einen neuen Reiki-Stil zu gründen, wobei es doch schon soviel davon gibt, ging er damit bis 2013 nicht in die Öffentlichkeit. Sehr wohl hat er seine Grundideen dazu bereits 2004 im "Großen Buch der Reiki-Symbole" veröffentlicht, wo er die Zusammenhänge zwischen Reiki und dem Esoterischen Buddhismus ausgiebig erklärt. 

Im Zuge der Forschungen über Magie und Reiki und durch die Bitte seiner Freunde und einiger Reiki-Schüler, entschloss sich Mark Hosak Mitte 2013 Shingon Reiki bis zum Meistergrad zu unterrichten. 

In den Shingon Reiki Seminaren sind viele sehr spannende, mystische und effektive Inhalte aus den Forschungen von Mark Hosak in Sachen Reiki...

  • Wichtige Inhalte aus der neuen Übersetzung der Inschrift auf Usuis Gedenkstein
  • spirituelle Arbeit mit Siddham Symbolen aus dem Shingon Buddhismus
  • die Venus-Morgenstern-Meditation, die Usui auf dem Kurama Berg praktiziert hat
  • spirituelle Arbeit mit dem Medizinbuddha, seinen Symbolen und Mantras
  • Gasshô Meditation nach Usui
  • Intuitive Aura und Chakra-Arbeit
  • Magische Rituale mit Reiki
  • Erdheilung mit Reiki
  • Der Zusammenhang von Reiki und Schamanismus
  • uvm.

Shingon Reiki 1. Grad Seminar               Shingon Reiki 2. Grad Seminar

Das sagen begeisterte Teilnehmer zum 1. Grad Shingon Reiki

Teilnehmerstimmen zum Seminar Shingon Reiki 1. Grad - 22-23. März 2014

Lieber Mark.

Die versammelten Teilnehmer sind mir größten Teils vertraut, es ist wie eine Familie auf Zeit hier zu sein. Was hat mich hier her geführt? Es war eine Entscheidung aus dem Unterbewusstsein, die dazu führte spontan die Anmeldung auszufüllen. Natürlich ist durch die lange Beschäftigung mit Reiki eine Sensibilität entstanden, die mir bei dieser Entscheidung geholfen hat, Es war ein astrologisch genau berechneter Zeitpunkt. 9.30 Uhr ist der Startschuss gefallen zu einem neuen tiefen Eintauchen in die Welt des Mikao Usui Reiki.

Es ist wie der Blick durch ein Elektronenmikroskop, je höher die Auflösung eingestellt wird, desto tiefer ist der Einblick, den man mit bloßem Auge nicht erkennen kann. So ging es mir in diesem Seminar. Es ist als ob mir jemand die Scheuklappen entfernt hat. Alles was du, Mark an Reiki Wissen aus deiner langjährigen Forschung vermittelt hast war klar erkennbar und für mich nachvollziehbar. Ich konnte alles mühelos in die bestehende Erfahrung einordnen.

Das Besondere für mich ist die unmittelbare Anwendungsmöglichkeit. Beeindruckend ist, dass die Bestätigung sofort erfahrbar ist.  Ein Beispiel: Wir lernten zwischen den Händen eine Weltkugel zu formen und uns Länder die uns interessieren anzuschauen. Stefan, der neben mir sitzt sagte bei dieser Übung:" Donnerwetter in Nord Amerika ist etwas schlimmes im Gange". Am nächsten Morgen erfuhr ich über die Nachrichten, dass im Staat Washington eine riesige Schlammlawine vielen Menschen das Leben gekostet hat.

Natürlich ist das Lernpensum enorm und wer nicht voll da ist, kann später auch nicht alles richtig anwenden. In weiser Vorausschau hat uns Mark eine CD mitgegeben damit wir das Erlernte zu Hause vertiefen können. Die Anwendungsmöglichkeiten die wir erfahren durften gehen weit über frühere Seminare des 1. Grad Reiki hinaus.

Jetzt beginnt für mich der eigentliche Lernprozess.

Ich danke dir dafür, dass du dein Wissen mit mir/uns geteilt hast.

Bernt Jürgens

Ps: im nächsten Jahr werde ich 80 und ich betrachte die Beschäftigung mit Reiki als ein großes Lebensgeschenk. Danke!!